Herbert Lippert

Herbert Lippert

Solist der Wiener Staatsoper

Angebote / Kategorien

  • Künstlerischer Auftritt
  • Vortrag / Managementseminar
    • Mentale Stärke
    • Motivation & Ziele
    • Persönlichkeit & Erfolg
    • Management & Führung
  • Meet & Greet / Stargast
  • Diskussion / Interview
  • Autogrammstunde

Buchen Sie Herbert Lippert

"Unterhaltung ist hohe Kunst, und wirklich leicht fällt die „Leichte Muse“ nur dem im Schwersten erprobten Meisterinterpreten." Christoph Wagner-Trenkwitz

Angebot

Gesangsunterricht bei Star-Tenor Herbert Lippert
Der Star-Tenor der Wiener Staatsoper bietet die einmalige Möglichkeit, in einem exklusiven Pro-Am Unterricht seine langjährigen Erfahrungen an Sie weiterzugeben. Es gibt viele Tipps im Gesang: Atmung und Körpergefühl, Auftritt und Lampenfieber, Klang und Interpretation, Lust und Freude an der Musik.
Dauer: 60min

Kommunikationstraining mit Herbert Lippert
Vor allem Führungskräfte müssen am Rednerpult oder bei Ansprachen ihre Botschaft mit Leichtigkeit, professionellem Auftritt und mit einem guten Stimmsitz vermitteln können.
Was bei manchen Profis oft so leicht aussieht, wurde meist erlernt und vielmals erprobt. Buchen Sie Herbert Lippert für ein Kommunikationstraining der besondern Art. Als Tenor der Wiener Staatsoper weiß er was es braucht, um auf den größten Bühnen der Welt wie auch auf Management-Meetings zu "performen" und sein Auditorium zu begeistern.
Dauer: 60min

Herbert Lippert und seine philharmonischen Freunde: „Glückseligkeit – unsterbliche Operette“
Ensemble: aus Mitgliedern der Wiener Philharmoniker
Besetzung: Streichquartett, Kontragitarre, Knöpferlharmonika und Klarinette; Herbert Lippert, Tenor
Programm: Tenor-Arien aus bekannten und unbekannten Operetten von Oscar Straus, Emmerich Kalman, Franz Lehar und Paul Abraham.
Das Programm beinhaltet 12 Gesangsnummern (Arrangements von Leo Eröd und Peter Pecha) mit Zwischenspielen (moderne Überleitungen zu den jeweiligen Nummern, komponiert von Leo Eröd).
Dauer des Programmes ohne Pause: 1 Stunde 10 Minuten
Möglichkeit der Aufführung: erster Teil : 35 Minuten, Pause (20 – 30 Minuten), zweiter Teil : 35 Minuten

Herbert Lippert und seine philharmonischen Freunde: „Wiener G´mütlichkeit
Ensemble: aus Mitgliedern der Wiener Philharmoniker
Besetzung: Zwei Geigen, Kontragitarre, Knöpferlharmonika und Klarinette; Herbert Lippert, Tenor
Moderation als Unterhaltungsfaktor: Joesi Prokopetz
Programm: Wiener Lieder aus diversen Operetten von Leo Fall, Edmund Eysler, Leo Ascher und Robert Stolz.
Diese Komponisten haben dezitiert für ihre Operetten „Wiener Lieder“ in höchster musikalischer „Wiener Tradition“ geschrieben und sind nicht mit den „Wiener–Heurigenliedern“ in Einklang zu bringen.
Dauer des Programmes mit Pause: ca. 2 Stunden (auch in zeitlich kürzerer Form möglich)

Herbert Lippert und seine Freunde: „Das gibt’s nur einmal, das kommt nie wieder“ Schlager von Werner Richard Heymann
In Hollywood gefeiert als Superstar, beginnt Werner Richard Heymann seine musikalische Laufbahn als musikalischer Leiter des UFA – Orchesters in Berlin, dem er bei dem ersten Tonfilm „Melodie des Herzens„ vorsteht. Es folgt eine Reihe fulmi­nanter Tonfilme wie „Die Drei von der Tankstelle“ mit dem Schlager „Ein Freund, ein guter Freund“ oder der Film „Liebeswalzer“  -  insgesamt 15 UFA – Tonfilme mit seiner einzigartigen Musik. Selbst seine Emigration nach Hollywood setzt dem genialen Musiker keine Grenzen, er komponiert die Musik für insgesamt 50 Filme und besteigt, gemeinsam mit Erich Wolfgang Korngold, den Olymp der Filmkom­ponisten in Amerika.
Besetzung: Spring String Quartett (Streichquartett), Piano und Klarinette;         Herbert Lippert, Tenor
Dauer des Programmes: normales Konzertprogramm (abendfüllend, auch in kurzer einstündiger Version möglich)

Virtueller Liederabend: „Von Angesicht zu Angesicht“ - Musikalisch-visuelle Zwischenräume
Besetzung: Herbert Lippert, Tenor; Eduard Kutrowatz, Klavier; Markus Treml, Portraitskulpturen; Manfred Corrine, Videoinstallationen/Lichttechnik
Portraitskulpturen des Bildhauers Markus Treml werden Kunstliedern von Ludwig van Beethoven, Hugo Wolf, Erich W. Korngold, Franz Liszt und Richard Strauss in Form musikalischer und visueller Poesie gegenübergestellt. Die ausgewählten, themenbezogenen Lieder werden interpretiert von Herbert Lippert (Tenor) und Eduard Kutrowatz (Klavier). Für die visuelle Gegenüberstellung von darstellender und bildender Kunst zeichnet Manfred Corrine (Videoinstallation/ Lichttechnik ) verantwortlich.
Dauer des Programmes: normales Konzertprogramm (abendfüllend)
 

Biographie

Der Grammy Award-Preisträger und Tenor der Wiener Staatsoper ist gebürtiger Oberösterreicher und begann seine künstlerische Laufbahn bereits als Solist bei den Wiener Sängerknaben. Unzählige Plattenaufnahmen, als auch internationale Auftritte am Opern und Konzertsektor mit Sir Georg Solti, Wolfgang Sawallisch, Franz Welser-Möst und Nikolaus Harnoncourt festigten seine Ruf als einer der führenden Tenöre unserer Zeit.

Mit den Wiener Philharmonikern verbindet ihn nicht nur eine intensive Arbeit auf dem Opern-und Konzertsektor, sondern auch eine Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Operette mit einem eigens aus den Reihen der Wiener Philharmoniker entstandenen Ensemble („Herbert Lippert und seine philharmonischen Freunde“).

Können wir etwas für Sie tun?